Kopfzeile

Sprunglinks

Inhalt

Mirjamkirche

Die evangelisch-reformierte Mirjamkirche wurde 1914 unter erheblichen Frondiensteinsätzen der in Malters ansässigen Glaubensangehörigen erbaut. die Bauparzelle stellte die Firma Steiner zur Verfügung. 1965 wurde im Untergeschoss ein Gemeindesaal eingebaut. Seit 1974 verfügt die Kirche über eine neue Orgel und seit 1986 über zwei eigene Kirchenglocken, die auf das Geläut der Katholischen Pfarrkirche abgestimmt sind.