Kopfzeile

Sprunglinks

Inhalt



Defibrillatoren

Herznotfall – was tun? Jede Minute zählt!
Ein Projekt des Samaritervereins Malters-Schachen

Meldungen über Herznotfälle erschrecken uns und werfen die Frage auf: was kann ich als Laie in einer solchen Situation tun?
Wenn keine Lebenszeichen feststellbar sind, muss sofort mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung begonnen und ein Defibrillator organisiert werden. Eine detailliertere Beschreibung inkl. Darstellung der Standorte der Defibrillatoren in der Gemeinde Malters finden Sie im untenstehenden Dokument.



Vorsorgeauftrag / Patientenverfügung
Unter dem Titel "Regle deine Zukunft schon heute!" fand Ende November 2017 eine Informationsveranstaltung zum Vorsorgeauftrag und zur Patientenverfügung statt. Die Präsentationen der Referenten können unten aufgerufen werden:

  • Vorsorgeauftrag, lic. iur. Matthias Retsch, KESB Luzern-Land
  • Patientenverfügung, Toni Räber, Pro Senectute Kanton Luzern
  • Patientenverfügung (Erfahrungen aus der Praxis), Dr. med. Bernhard Estermann




Gesundheitsförderung Schweiz
Gesundheitsförderung Schweiz
Wankdorfallee 5
3014 Bern
Tel. 031 350 04 04
office.bern@promotionsante.ch
www.gesundheitsfoerderung.ch
Hier finden Sie die Broschüre "Mir selber und anderen Gutes tun".



Fachstelle für Schwerhörige und Gehörlose
Beratung für Schwerhörige und Gehörlose bfsug
Hirschmattstrasse 25
6003 Luzern
Tel. 041 228 63 39
zentralschweiz@bfsug.ch
www.bfsug.ch
Die bfsug ist eine Fachstelle - spezialisiert auf Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung mit allen Themen der Sozialberatung (Arbeit, Finanzen, Wohnen usw.).