Kopfzeile

Sprunglinks

Inhalt

Abstimmung vom 27. November 2011

Informationen

Datum
27. November 2011
Kontakt
Einwohnerkontrolle, Tel. 041 499 66 20
Beschreibung

Kantonale Vorlagen

Volksinitiative «Mit(be)stimmen!»

Abgelehnt
Beschreibung
Die Volksinitiative «Mit(be)stimmen!» der Second@s Plus Luzern verlangt eine Verfassungsänderung, um den Gemeinden die Möglichkeit zu geben, den niedergelassenen Ausländerinnen und Ausländern das Stimmrecht in Gemeinde-angelegenheiten zu verleihen. So soll die Integration der Ausländerinnen und Ausländer gefördert werden. Der Kantonsrat lehnte die Initiative mit 91 gegen 21 Stimmen ab. Er will das Stimmrecht weiterhin urchgängig an das Bürgerrecht koppeln. Auch in Gemeindeangelegenheiten sollen nur Schweizerinnen und Schweizer stimmberechtigt sein. Wer mitbestimmen wolle, müsse seinen Willen mit der Einbürgerung unter Beweis stellen, argumentierte die Mehrheit des Kantonsrates.

Vorlage

Ja-Stimmen 14,51 %
233
Nein-Stimmen 85,49 %
1'373
Stimmbeteiligung
34,23 %
Ebene
Kanton

Kommunale Vorlagen

Bauabrechnung über den Sonderkredit für die Holzschnitzelheizung Schulanlage Muoshof

Angenommen
Beschreibung
Die Holzschnitzelheizung wurde gegen Ende des Jahres 2008 in Betrieb genommen.
Im ersten Betriebsjahr wurde auch im Sommer die Warmwasseraufbereitung durch die Holzschnitzelheizung vorgenommen. Durch den geringen Leistungsbezug im Sommer konnte die Holzschnitzelheizung dann aber nicht im optimalen Verbrennungsbereich betrieben werden, was zu Geruchsimmissionen in der Umgebung führte. Im zweiten Betriebsjahr wurde deshalb während dem Sommer für die Warmwasseraufbereitung der Ölbrenner eingesetzt.
Der durchschnittliche Ölverbrauch ist von 62 500 Liter im Jahr 2007 auf durchschnittlich 6000 Liter (2009/2010) gesunken. Dadurch wurden pro Jahr rund 150 Tonnen CO2 weniger emittiert. Die Schnitzellieferung erfolgt aus Wäldern in der Umgebung von Malters. Auch durch den Wegfall des Transportes von Heizöl kann Energie und CO2 eingespart werden.
Durch die Reduktion des CO2-Ausstosses wurden in den Betriebsjahren 2009 und 2010 durchschnittlich Fr. 17 500.– von der «Stiftung Klimarappen» ausbezahlt. Dieses Programm läuft noch bis 2012.
Mit der Schnitzelfeuerung wird durchschnittlich 445 000 kWh Heizenergie bereitgestellt.
Die Abrechnung mit den Schnitzellieferanten erfolgt auf der Basis der effektiv er-zeugten Energie zu einem Preis von 5.1 Rp/kWh. Die Wärmeerzeugung mit Erdöl kostet aktuell 10 Rp./kWh., d. h. bei den Energiekosten können jährlich rund Fr. 21 800.– eingespart werden.
Die Umstellung der Wärmeerzeugung im Muoshof ist erfolgreich und ein nachhaltiger Beitrag zur Reduktion der CO2-Emission und damit zur Erreichung der Klimaziele sowie zur Senkung der Energiekosten.
Die Bauabrechnung schliesst mit Bruttokosten von Fr. 593 372.– ab. An der Urnen-abstimmung vom 25. November 2007 haben die Stimmberechtigten dem Sonderkredit von Fr. 650 000.– zugestimmt. Der Baukredit wird somit um Fr. 56 628.– unterschritten.
Formulierung
Stimmen Sie der Bauabrechnung für die Holzschnitzelheizung Schulanlage Muoshof mit Bruttokosten von Fr. 593 372.– zu?

Vorlage

Ja-Stimmen 86,74 %
1'361
Nein-Stimmen 13,26 %
208
Stimmbeteiligung
34,23 %
Ebene
Gemeinde

Voranschlag und Steuerfuss 2012

Angenommen
Beschreibung
Die Detailunterlagen zum Budget (Detailauszug des Budgets, Jahres- und Mehrjahresplanung, Finanzplan) können auf der Homepage der Gemeinde abgerufen werden (www.malters.ch/de/verwaltung/publikationen). Die Unterlagen können Sie aber auch bei der Gemeindekanzlei einsehen oder gegen Voranmeldung
(041 499 66 66) beziehen.
Formulierung
Stimmen Sie dem Voranschlag 2012 für die Laufende Rechnung und der Investitionsrechnung sowie dem Steuerfuss von 2.05 Einheiten und der Aufnahme von Darlehen in der Höhe von Fr. 5 795 800.– zur Deckung des Finanzierungsfehlbetrages zu?

Vorlage

Ja-Stimmen 73,28 %
1'119
Nein-Stimmen 26,72 %
408
Stimmbeteiligung
34,23 %
Ebene
Gemeinde