Willkommen auf der Website der Gemeinde Malters



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Die Herren von Malters

 

Über den Standort einer Burg in Malters gibt es nur Vermutungen. Nach alten Berichten sollen auf der Höhe des Emmenberges, auf der Liegenschaft Stollen, sowie auf dem Geissbühl je eine Burg gestanden haben. Sichere Angaben bestehen aber über das Adeligengeschlecht der Herren von Malters. Freiherr Ludwig von Malters heiratete im Jahr 1182 die Tochter eines murbachischen Dienstadeligen. Walter von Malters, der Sohn von Ludwig, und seine Nachkommen übten während 150 Jahren das Meieramt in Stans aus. Ritter Heinrich von Malters war Anfang August 1291 mit den Männern von Stans in Brunnen zum Bund zusammengetreten. Walter von Malters war 1313 bis 1326 Schultheiss der Stadt Luzern. Johann von Malters war Mitglied des Rates von Luzern und führte zur Zeit, als Luzern in den Bund trat, als Anhänger Österreichs Verhandlungen mit den Herzogen.

zur Übersicht



Druck VersionPDF